Individuelle Handverzierte Kerzen

Handverzierte Kerzen kommen wahrscheinlich nie aus der Mode. Sie werden auch heute noch in alter Tradition zum Beispiel in Klöstern hergestellt. Da kann man besonders künstlerisch gestaltete Exemplare kaufen. Jede Kerze hat durch die Handarbeit einen ganz eigenen Charakter und eine besondere Ausstrahlung. Eine handverzierte Kerze ist ein eigenes Kunstwerk. Es gibt Exemplare, die ganz schlicht und modern gestaltet sind, bis hin zu sehr aufwändigen Motiven und Bildern.

Handverzierte Kerzen zu Festen

Sehr beliebt sind die handverzierten Kerzen zu besonderen Feierlichkeiten. Etwa die Taufkerze, die mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Kindes versehen ist. Diese Kerze wird dann oft auch noch zur Kommunion und zur Eheschließung in der Kirche verwendet. Meist ist außer der Schrift noch eine kunstvolle Verzierung oder ein Bildmotiv angebracht. Die religiösen Symbole wie zum Beispiel der stilisierte Fisch sind oft zu sehen.

Aber nicht nur im religiösen, auch im weltlichen Bereich, zum Beispielbei Festen, ist eine verzierte Kerze oft zu sehen. Der Winter ist die Zeit, inder man am liebsten die Kerzen anzündet, um sich die dunkle Jahreszeit zuerhellen. Eine Kerze hat immer noch ein ganz besonderes Flair, ihr Anblickberuhigt und schafft eine friedliche Stimmung. Deshalb werden Kerzen bei Meditationen und zum Gebet eingesetzt.

Besonders auch zu Weihnachten sind die verzierten Kerzen beliebt. Sie sind ein schönes Geschenk, denn sie sind individuell gefertigte Einzelstücke, die auch auf den Beschenkten zugeschnitten werden können. Weihnachtliche Motive werden dafür auf die Kerze aufgebracht, dabei dürfen die Weihnachtsfarben Rot und Grün sowie auch Gold und Silber nicht fehlen. An Weihnachten wird diese ganz besondere Kerze dann festlich leuchten. Die Kerzen sind aber auch ein schöner Schmuck, wenn sie nicht brennen. An Ostern gibt es die kleinen Kerzen in Eiform, die noch besonders verziert werden. In der Kirche sieht man die große Osterkerze, an der die Gläubigen ihr eigenes Osterlicht anzünden und mit nach Hause nehmen. Als Symbol für Jesus Christus, der das Licht der Welt ist und Licht in die Dunkelheit bringt.

Vielleicht wird man die von Hand verzierte Kerze nur zu besonderen Momenten anzünden. Eine individuelle Kerze zur Geburt mit den Daten des Kindes kann zum Beispiel an jedem Geburtstag kurz angezündet werden. So kann sie das Kind das ganze Leben lang als immer wiederkehrendes Ritual begleiten. Kinder lieben Kerzen und sie lieben die Flamme, das ist immer noch etwas Besonderes im Gegensatz zu elektrischem Licht.

Kerzen verzieren als Kunsthandwerk

Kerzen verzieren ist auch ein beliebtes Hobby geworden, es gibt allesnötige Zubehör, wie Kerzenrohlinge, Wachsplatten, Flüssiges Wachs oder auchWachsschnüre, auch in Gold und Silber. Das Ergebnis einer individuellen Kerzeist imposant. Der Aufwand hält sich in Grenzen und es macht einfach sehr vielSpaß mit Wachs zu arbeiten. Die Verziertechniken sind zahlreich. Man kann dieKerzen mit flüssigem Wachs beschriften. Oder auch aus dünnen Wachstafelndekorative Elemente formen und auf der Kerze befestigen. Handverzierte Kerzen kann man auch in zahlreichen Variationen im Internet kaufen. Sie werden immernoch in Manufakturen, in Klöstern und von Hobbykünstlern hergestellt. Oftwerden sie auf Kunsthandwerkermärkten oder Basaren angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.