Wann es sich lohnt einen Anwalt für Verkehrsrecht zu konsultieren

Fast jeder deutsche Autofahrer kennt es vermutlich. Auf Grund einer Unachtsamkeit wurde die ein Geschwindigkeitsschild übersehen und es hat geblitzt. Das kann immer mal passieren und bei nur geringer Überschreitung der maximalgeschwindigkeit muss man auch lediglich mit einem Verwarngeld rechnen. Darüber hinaus kann es jedoch kritisch werden. Insbesondere bei hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen kann einem auch der Führerschein für längere Zeit entzogen werden. Das ist natürlich gerade für Berufspendler oder auch Menschen die im Beruf selbst viel unterwegs sind, etwa Vertreter, ein Graus. Der Anwalt für Verkehrsrecht kann einem da helfen. Viele Blitzeranlagen sind fehlerhaft eingestellt, sprich: sie blitzen nicht genau. Diesen Fakt kann man sich zu nutze machen um einem Führerschein Entzug möglicherweise zu entgehen. Der Anwalt für Verkehrsrecht kann einem zeigen wie es geht. Der Ablauf ist dabei wie folgt. Wenn es geblitzt hat sollte man erst einmal Ruhe bewahren und das Schreiben vom Landkreis abwarten. Vielleicht war es ja nicht so schnell und man muss nur ein Verwarngeld in Höhe von 30-60 Euro zahlen. Dies sollte man tun und man ist das Problem los. Punkte gibt es hierfür nicht. Vielleicht hat man auch noch mehr Glück, und es kommt überhaupt keine Post. Kommt nach 3 Monaten keine Post, kann man sich freuen, entweder war die Messung fehlerhaft oder man war noch in der Toleranz. So oder so ist die Sache verjährt. Was aber falls es zur Bußgeld, Punkten und dem Führerscheinentzug kommt? Hier ist der Anwalt für Verkehrsrecht die richtige Wahl. Zunächst sollte man schauen ob man in der näheren Umgebung einen passenden Anwalt, am besten mit Fachanwaltschaft Verkehrsrecht findet. Dieser kennt sich dann insbesondere mit den Verkehrsrechtlichen Angelegenheiten perfekt aus. Dann am besten kurz anrufen und einen Termin vereinbaren. Zu einem Termin sollte man das Schreiben vom Landkreis mitbringen und der Anwalt wird sehen ob etwas zu machen ist. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, so dass man möglicherweise glimpflich (und ohne Führerscheinentzug) davon kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.